HACKBARTH´s RESTAURANT

Seit 25 Jahren in Oberhausens Mitte - "So viel Zeit muss sein"

Der gebürtige Hamburger, Jörg Hackbarth, hat im Januar 1992 die Reise in den Ruhrpott angetreten, um hier in Oberhausen-Neue Mitte ein Restaurant der Extraklasse zu eröffnen, nie der  „Ruhrpott-Philosophie" fern, ganz ohne Extravaganz. Von Anfang an dabei: Uschi Geisinger-Hackbarth als Service-Chefin und Sommeliere. Wer den Inhaber und Chefkoch persönlich kennengelernt hat, weiß: Hier ist ein Unternehmer am Werk, der Ruhe ausstrahlt, aber nie stillsteht, etliche Hürden im Laufe der letzten 25 Jahre genommen hat und sein Werk stets vervollkommnet.

Bereits im ersten Jahr schafft das Hackbarth’s den Sprung unter die TOP 500 Restaurants Deutschlands und das ist bis heute so geblieben. Im gleichen Jahr kürte Marcellinos das Restaurant zum beliebtesten des Ruhrgebietes. Und dieses weitere drei Mal in den Folgejahren. Unzählige Cateringaufträge folgten und im Jahr 1994 wurde die Kochschule gegründet; bis heute sind es weit über 10.000 Gäste, die Kochen lernen wollen. Große Namen wie  Nelson Müller, Frank Rosin, Sascha Stemberg, Steffen Henssler und Stefan Manier  haben sich schon im Hackbarth’s eingefunden, um das zu tun, was sie in Perfektion können: Kochen! Ein Kochevent für einen guten Zweck. Soviel zu der Erfolgsgeschichte, die Dank der kreativen Ideen, dem umfassenden Servicegedanken und der hervorragenden Qualität fortbesteht.

Genuss bedeutet im Hackbarth’s, dass die Unkompliziertheit einhergeht. „Wir machen hier gute Küche für Jedermann", so der gebürtige Hamburger. Sterne und höchste Auszeichnungen sind nicht sein Ziel. Die Küche folgt bewusst keiner bestimmten Richtung, es bleibt immer Freiraum für phantasievolle Kreationen. Welche Kreation darf es denn sein? Ein kleiner Auszug der aktuellen Speisekarte: „Gebratenes Meeräschenfilet auf getrüffeltem Blumenkohl-Püree und Parmaschinkenschaum", „Geschmorte Ochsenbacke auf italienischem Kartoffelgemüse" oder der "Burger von der Bauernente mit Ananaschutney, Kartoffelecken und Schnittlauchschmand".

An jedem ersten Mittwoch im Monat übernehmen die Azubis das Feld und organisieren alle Abläufe in der Küche und dem Service. Das 4-Gänge-Menü hat einen festen Preis, für 22,00 € kann sich der Gast kulinarisch verwöhnen lassen. Der April wartet mit dem Menü "Down Under - Australien" und der Mai mit "New York Kitchen" auf. Mit Recht ist Jörg Hackbarth stolz auf sein Azubi-Team. Gäste sollten jedoch nicht den Ablauf und Standard eines regulären Restaurantbetriebes im Hackbarth´s zu Grunde legen. Das oft ausgebuchte Event verspricht nicht immer in Gänze die sonst gewohnte Ruhe.

Der perfekte, unkomplizierte Service, die grandiose Weinauswahl sowie das konsequente Abschneiden alter Zöpfe der gehobenen Gastronomie verschaffen dem Trendsetter am Rande der Neuen Mitte eine immer größere Fangemeinde.

Am 10. September 2017 wird gefeiert. Zu dem 25-jährigen Jubiläum werden 200 Gäste erwartet, Livemusik und jede Menge Köche und Winzer werden dabei sein.

Aktuelles, Reservierungen und weitere Informationen erhalten Sie über die Homepage www.hackbarths.de